Rainer Kröning, Berlin

Weisheiten lesen

529. Es ist besser, ein Licht anzuzünden, als auf die Dunkelheit zu schimpfen.
Konfuzius (-551 - -479), chinesischer Philosoph

530. Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab.
Marc Aurel (121 - 180), römischer Kaiser

531. Es sind immer die einfachsten Ideen, die außergewöhnliche Erfolge bringen.
Lew Nikolajewitsch Tolstoi (1828 - 1910), Russischer Schriftsteller

532. Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt.
Blaise Pascal (1623 - 1662), französischer Mathematiker, Physiker und Literat

533. Sprache verbindet und trennt stärker als Reue.
Jakob Bosshart (1862 - 1924), Schweizer Schriftsteller

534. Der traurigste Aspekt derzeit ist, dass die Wissenschaft schneller Wissen sammelt, als die Gesellschaft Weisheit.
Isaac Asimov (1919 - 1992), russisch-amerikanischer Biochemiker und Autor

535. Jeder muß seinen Frieden in sich selber finden, und soll der Friede echt sein, darf er nicht von äußeren Umständen beeinflusst werden.
Mahatma Gandhi (1869 - 1948), indischer Freiheitskämpfer

536. Der wahre Beruf des Menschen ist, zu sich selbst zu kommen.
Herrmann Hesse (1877 - 1962), deutscher Schriftsteller

537. Wunschlosigkeit führt zu innerer Ruhe.
Laotse, chinesischer Philosoph (4. - 3. Jh. BC)

538. In fließendem Wasser kann man sein eigenes Bild nicht sehen, wohl aber in ruhigem Wasser. Nur wer selbst ruhig bleibt, kann zur Ruhestätte all dessen werden, was Ruhe braucht.
Laotse, chinesischer Philosoph (4. - 3. Jh. BC)

Weisheit

Infolge langer Erfahrung hat man aufgehört, viel von den Menschen zu erwarten.

Arthur Schopenhauer
1788 – 1860
deutscher Philosoph

Musikerwitz

Das Saxophon ist eine Kreuzung zwischen Klarinette, Tuba und einem Kanarienvogel und klingt immer, als wenn einer gern möchte und nicht kann. Es ist ein Zwitter und eine peinliche Angelegenheit im Orchester, das durch Nebelhörner und Gießkannen leicht ersetzt werden kann. Saxophonisten sind die absoluten Erotiker.